Ist eine Monitorerhöhung sinnvoll – gut für Augen und Muskulatur

Ein gut eingestellter Bildschirm, der auf den Benutzer angepasst ist, bringt aus ergonomischer Sicht, jede Menge Vorteile. Der richtige Abstand zu den Augen, oder die optimal angepasste Höhe zum Bediener, eine Monitorerhöhung lässt uns am Schreibtisch ergonomischer sitzen und schont so Nacken und Rückenmuskulatur.

Eine Monitorerhöhung ist ein Hilfsmittel, das den Monitor in eine Position bringt, in der er sich auf Augenhöhe der am Schreibtisch sitzenden Person befindet. Die Höheneinstellung hilft dabei, eine ergonomische Sitzposition einnehmen zu können.

Für Menschen, die mehr als 8 Stunden pro Tag vor dem Computer sitzen, ist es wichtig, regelmäßig Pausen einzulegen, da sie Symptome wie Nacken- und Rückenschmerzen sowie Kopfschmerzen bekommen können.

Mann am Schreibtisch im Stehen
Monitorhalterung für mehrere Bildschirme lassen den Monitor in jede beliebige Position einstellen

Welche Vorteile bringt eine Monitorerhöhung

Eine Monitorerhöhung ist eine gute Möglichkeit, Menschen, die den ganzen Tag am Computer arbeiten, das Arbeiten zu erleichtern, indem sie eine entspannte Haltung vor dem Bildschirm einnehmen können.

Ein Monitorständer ist eine gute Option, den Schreibtisch ergonomischer und bequemer zu gestalten. Er kann außerdem dabei helfen, Platz zu sparen, indem er den Monitor in eine höhere Position als die Tastatur bringt.

Monitorständer gibt es in verschiedenen Formen und Größen, aber ihr Hauptzweck ist es, den Monitor in einem gesunden Abstand zu deinen Augen zu halten. Dies verhindert eine Überanstrengung und Ermüdung der Augen, was zu Kopfschmerzen oder anderen Beschwerden führen kann.

Welche Monitorerhöhungen gibt es

Damit der Monitor auf der optimalen Höhe steht, braucht es nicht zwingend eine extra Erhöhung oder einen Monitor Halterung. Mit einem Buch oder einem Stapel Kopierpapier gelingt es meistens schon, den Bildschirm anzuheben.

Wer auch noch etwas Platz am Schreibtisch einsparen möchte, kann sich eine Halterung besorgen, die den Bildschirm in der Luft hält und flexibel einstellbar sind.

Andere Möbelstücke bieten zusätzlich Platz für Tastatur oder weiteren Stauraum unter dem Monitor. Oft findet man die Halterungen aus Holz oder aus einem Metallrahmen. Preislich gibt es sie in fast jeder Kategorie von wenigen Euro bis zu Top-Modellen für mehrere Hundert Euro.
AngebotBestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 3
ProTuning ELLOVEN Monitorständer mit Schublade, aus...
ProTuning ELLOVEN Monitorständer mit Schublade, aus…*
ProTuning ELLOVEN Monitorständer mit Schublade, aus Aluminium, 47x26x10 cm weiß; ITEM_STAND
36,56 EUR

Warum ist ein Monitorständer sinnvoll

Eine Monitorerhöhung hilft dabei, den Monitor auf ein optimale, ergonomische Höhe einzustellen. Häufig haben Bildschirme keine verstellbaren Füße und müssen mit Hilfsmitteln wie einem Monitorständer auf die Höhe der Augen ausgerichtet werden.

Dass ein Bildschirm auf die Höhe der Augen eingestellt werden sollte, hat den Hintergrund, dass so der Blick leicht geneigt nach unten geht. Das schont vor allem die Augen, da wir es als angenehmer empfinden, den Blick etwas zu senken. Ein zu hoch oder zu niedrig eingestellter Bildschirm kann sonst auch noch zu Verspannungen im Nacken und Schulter führen.

So stellst du den Bildschirm richtig auf – 3 Tipps

Oft macht man sich keine Gedanken darüber, wie der Bildschirm steht. Man macht den Rechner an und fängt an, seine Arbeit zu erledigen. Allerdings hat es viele Vorteile, wenn man sich die Zeit nimmt, um den Monitor richtig aufzustellen.

  • Schritt 1 – die Position auf dem Schreibtisch

Stelle den Bildschirm zunächst genau mittig und direkt vor dich auf den Tisch. Du solltest es vermeiden, den Bildschirm so aufzustellen, dass du deinen Kopf drehen musst, dadurch kann es zu einer einseitigen Haltung kommen und Verspannungen verursachen.

  • Schritt 2 – der richtige Abstand

Hast du die Position gefunden, auf der der Monitor stehen soll, solltest du ihn nun etwa eine Armlänge weit weg stellen. Wenn der Monitor zu weit weg steht, besteht die Gefahr, dass wir uns beim Lesen von kleinen Texten zu weit nach vorne beugen und eine ungesunde Haltung einnehmen.

  • Schritt 3 – die richtige Höhe finden

Damit der Monitor die richtige Höheneinstellung hat, solltest du dich so auf den Bürostuhl setzen, als würdest du normal arbeiten. In der Position muss der Monitor nun mit der Bildschirmoberkante mit deinen Augen abschließen. So erreichst du, dass dein Blick beim Arbeiten leicht nach unten geneigt ist.

Wer sollte sich eine Monitorerhöhung kaufen

Wer nur gelegentlich für wenige Minuten am Tag am Schreibtisch sitzt oder steht, muss nicht zwingend mit gesundheitlichen Problemen rechnen. Wer aber mehrere Stunden lang am Schreibtisch sitzt, sollte unbedingt darauf achten, seinen Arbeitsplatz so ergonomisch wie möglich einzurichten.

Dass der Monitor durch eine Erhöhung auf die optimale Höhe eingestellt ist, trägt einen großen Teil dazu bei, dass wir an einem gesunden Arbeitsplatz sitzen.

Mehr Tipps, wie man sein Büro oder Homeoffice ergonomisch einrichtet, erfährst du in dem Beitrag Arbeitsplatz ergonomisch einrichten – 5 einfache Schritte.

Wir hoffen, der Beitrag konnte dabei helfen, eine gute Monitorhalterung zu finden und wichtige Informationen zum Thema Ergonomie im Homeoffice liefern.

Letzte Aktualisierung am 23.05.2024 um 22:34 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Robert-von-Homeofficetipps
Robert-von-Homeofficetipps

Mein Name ist Robert, ich bin im Bereich Online-Marketing tätig, mit über 4 Jahren Erfahrung in der Branche. Ich verbringe viele Stunden im Monat im Homeoffice und habe gelernt, wie ich meine Arbeit erfolgreich mit meinen familiären Verpflichtungen vereinbaren kann. Ich bin verheiratet und Vater einer Tochter und weiß, wie wichtig es ist, die richtige Work-Life-Balance zu finden.

Homeofficetipps.com
Logo
Consent Management Platform von Real Cookie Banner