Ist Arbeiten im Stehen gesünder

Die Idee, dass Menschen im Stehen arbeiten, ist nicht neu. Stehpulte gibt es schon seit einiger Zeit, und Untersuchungen haben gezeigt, dass langes Sitzen schlecht für unsere Gesundheit sein kann.

Aber wie bei vielen anderen Dingen hat auch das Arbeiten im Stehen Vor- und Nachteile. Es bringt viele Vorteile, während der Arbeit zu stehen, aber es ist nicht immer die beste Option. Und es gibt auch einige Nachteile beim Arbeiten im Stehen, die man vor der Umstellung bedenken sollte.

Das Arbeiten im Stehen ist nicht zwingend gesünder als das Sitzen. Zu langes Stehen kann schlecht für die Wirbelsäule sein und dazu führen, dass der Körper Stresshormone produziert. Eine abwechselnde Tätigkeit im Sitzen und Stehen ist meist die gesündeste Alternative.

Welche Vorteile bringt das Arbeiten im stehen

Im Stehen zu arbeiten, ist eine großartige Möglichkeit, aktiv und gesund zu bleiben. Es kann auch produktiver machen, da man sich mehr mit der anstehenden Aufgabe beschäftigt. Das Arbeiten im Stehen ist auch eine tolle Möglichkeit, Rückenschmerzen und andere Gesundheitsprobleme zu reduzieren. Die Durchblutung wird verbessert und man verbrennt im Stehen mehr Kalorien.

Arbeiten im Stehen ist nicht nur ein Trend, sondern auch eine gesunde Art zu arbeiten.

Zu den Vorteilen des Arbeitens im Stehen gehören:

  • Verbessert die Konzentration
  • Erhöht die Produktivität
  • Reduziert Rückenschmerzen und Müdigkeit
  • Fördert die Durchblutung
  • verbrennt mehr Kalorien als beim Sitzen im Bürostuhl
Gesunde Haltung am Schreibtisch im sitzen und stehen
Tipps zur gesunden Körperhaltung am Schreibtisch

Der Mix aus Stehen und Sitzen am Schreibtisch

Wer denkt man könne einfach den Bürostuhl auf Seite stellen und von nun an im Stehen am Arbeitsplatz arbeiten, sollte diesen Gedanken schnell verwerfen. Zwar ist es grundsätzlich gesund seine Arbeit im Stehen zu verrichten, allerdings ist dauerhaftes stehen ebenso ungesund.
Man sollte gelegentlich von der sitzenden in die stehende Position wechseln. Die einseitige Belastung und die fehlende Dynamik am Schreibtisch macht das Sitzen so ungesund. Wie oft man die Position wechseln sollte, hängt auch von dem Körpergefühl ab. Der eigene Körper sendet Signale wie juckende Augen, steifer Nacken oder schmerzende Muskulatur.